Termine

Mai
20
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Mai 20 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.

Jun
17
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Jun 17 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.

Jul
15
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Jul 15 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.

Aug
19
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Aug 19 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.

Sep
16
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Sep 16 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.

Okt
21
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Okt 21 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.

Nov
18
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Nov 18 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.

Dez
16
Do
Critical Mass @ Elisabeth-Kirche ist der Startpunkt, danach Fahrt durch die Stadt
Dez 16 um 17:00

Wann: 17 Uhr jeden 3. Donnerstag/Monat
Wo: Elisabethen-Kirche ist der Startpunkt, dann spontane Fahrt durch die Stadt
Wer: alle Menschen

Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar völlig zufällig treffen, um gemeinsam durch Innenstädte zu fahren und nach dem Motto “We’re not blockig traffic, we ARE traffic” auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen und sich als unmotorisierter Verkehrsteilnehmer ein Stück öffentlichen Lebensraumes, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Critical Mass hat keine Verantwortlichen, ist desorganisiert und antihierachisch. Jeder kann mitmachen!
Es gilt die Straßenverkehrs-Ordnung. Denn: Ab 16 Radfahrern dürfen diese als geschlossener Verband in einer Zweierreihe nebeneinander fahren und somit einen Fahrstreifen belegen (§ 27 Abs. 1 StVO). Die Geschwindigkeit ist im allgemeinen recht moderat, so dass die Masse zusammen bleiben kann und sie nicht auseinandergerissen wird. Das gilt insbesondere beim Stehen an roten Ampeln oder beim Überqueren einer Kreuzung.